Die Tischlerei

Nach 19 Jahren der Selbstständigkeit mit einem gepachteten Tischlereibetrieb bin ich seit 2016 als Tischlermeister in einer Werkstattgemeinschaft in Hamburg-Meiendorf selbstständig tätig. Die enge Kooperation mit Kollegen unter einem Dach ermöglicht hohe Flexibilität in der Produktion und die Durchführung auch größerer Projekte. Handwerkliche Kompetenz geht hier einher mit digitaler Fertigung auf modernen Maschinen.
Meine Produkte sind von Menschen für Menschen gefertigt. Dieser Prozess beginnt bei Ihnen vor Ort: vom ersten Kennenlernen über eine intensive Beratung und einem genauen Aufmaß gelange wir im Dialog zu einem ersten Entwurf, der dann weiter verfeinert wird. Mit Hilfe von Material- und Farbmustern wird die Visualisierung unterstützt, bis die fertige Planung für unser Projekt steht.

Ein Kooperationsnetzwerk von Partnern aus anderen Gewerken (Maler, Glaser, Elektriker, Metallbauer, …) ermöglicht es mir,wo gewünscht, deren Leistungen in meine Projekte einzubinden, um so zu einer ganzheitlichen Lösung zu gelangen.
Nach der Fertigung in der Werkstatt erfolgt die Montage bei Ihnen vor Ort, persönlich durch mich bis zum perfekten finish durchgeführt.
Über 90% der an mich gestellten Angebotsanfragen werden zu Aufträgen. Dabei nimmt die Beratung und Entwicklung einen zunehmend großen Teil in Anspruch , der nicht kostenfrei sein kann, und welchen ich auch bei Nichtbeauftragung berechne. Im Auftragsfall wird dieser Aufwand dann selbstverständlich mit den übrigen Kosten verrechnet.

Werdegang und Philosophie

Nach Tischlerlehre und Gesellenjahren absolvierte ich 1994 die Meisterprüfung in Hamburg, um mich zum 1.1.1995 in meinem Handwerk selbstständig zu machen, was stets mein Traum war. Im Oktober 1996 übernahm ich einen bestehenden Tischlereibetrieb zur Pacht, welchen ich 19 Jahre bis zum November 2015 führte. Seit dem 1.1.2016 bin ich als selbstständiger Tischlermeister in einer Tischlerei in Hamburg-Meiendorf eingemietet. Seit meiner Lehrzeit bis heute habe ich mir durch Kurse und Fortbildungen (z. B. Begabtenförderung der Handwerkskammer Hamburg) das Wissen und die Fertigkeiten für die stetig wachsenden Anforderungen unserer Arbeitswelt angeeignet.

Faszination für das kreativ Selbst-Erschaffene

Mit diesen wenigen Worten würde ich meine Berufung für mein Handwerk beschreiben. Meine Kreativität, verbunden mit dem Sinn für Form und Farbe. Diese Faszination ist seit jeher mein Antrieb: Etwas selbst erdachtes kreativ in ein Möbelstück umzusetzen, das ich am Ende des Tages selbst in der Hand halte und welches dann meinen Kunden begeistert.
Mein großes Interesse für Kunst und Architektur, welches ich auch in meiner Freizeit an der Staffelei beim Malen auslebe, ist dabei ein weiteres Zeugnis dieser Leidenschaft.